Rüblikuchen Cupcakes mit Frischkäsefrosting

Rezept für Rüblikuchen Cupcakes mit Frischkäsefrosting

Es ist mir ja fast ein bisschen peinlich, aber früher habe ich viele Gerichte oder Gemüse­sorten in die Mag-ich-nicht-Schub­lade gesteckt, obwohl ich sie noch gar nicht richtig probiert hatte. An diesem mittler­weile übrigens ganz schön leeren Ort lagerten so köstliche Dinge wie frischer Spargel (unglaublich, ich weiß!), Avocados (wovon habe ich mich damals eigentlich ernährt???) und eben auch Rüblikuchen. 

 

Vielleicht habe ich ja irgendwann einmal eine besonders trockene Variante davon probiert? Und das traumatische Erlebnis verdrängt? Oder dachte ich unsinnigerweise, dass Möhren nicht in süßes Gebäck gehören? Ich habe wirklich keine Ahnung! Es spielt aber auch keine Rolle, denn inzwischen bin ich glücklicher­weise zur Vernunft gekommen und habe mich zum wahren Rübli­kuchen­fan gemausert. Passend zu Ostern gibt hier nun eins meiner aktuellen Lieblings­rezepte. Das habe ich übrigens hier gefunden, ein bisschen ab­gewandelt und mit einem anderen Frosting ver­sehen.

 

Aber jetzt schnell an die Karotten, fertig, los!


Arbeitszeit: 40 Minuten


Backzeit: 15 Minuten

 

Zutaten für 12 Muffins

 

Für den Teig

140 g Mehl

1 gestr. TL Backpulver

1 Messerspitze geriebene Muskatnuss

½ TL Zimt

2 Prisen Salz

85 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker

2 Eier

145 g neutrales Pflanzenöl

50 g Apfelmus

250 g Karotten

1 Handvoll gehackte Walnüsse

 

Für das Frosting

200 g Frischkäse

40 g zimmerwarme Butter

70 g Puderzucker

1 EL Zitronensaft

 

Und sonst?

Muffinförmchen

Spritzbeutel mit passender Sterntülle

 

Handrührgerät


Rezept für Karottenkuchen Muffins mit cremigem Frosting

Den Ofen auf 180 °C (Umluft) vorheizen. Die Karotten schälen und fein reiben. Die Eier mit dem Zucker ver­rühren, bis der Zucker sich auf­gelöst hat. An­schließend das Pflanzenöl und das Apfel­mus dazugeben. Das Mehl, die Gewürze und das Back­pulver vermischen und zusammen mit den Karotten und den Walnüssen zur Eimasse geben. Alles zu einem glatten Teig ver­rühren und auf 12 Muffin­förmchen aufteilen. Die Muffins etwa 15 Minuten auf mittlerer Schiene backen. 

 

Mit einem einfachen Test kann man erkennen, ob die kleinen Küchlein durch sind: Mit einem Holz­spieß oder Zahn­stocher in die Mitte eines Muffins stechen. Bleibt kein Teig mehr kleben, sind die Muffins fertig.

 

Den Ofen aus­schalten, eine Handbreit öffnen und die Muffins 15 Minuten darin ab­kühlen lassen. Dann heraus­nehmen und auf einem Rost voll­ständig auskühlen lassen. Während­dessen das Frosting vor­bereiten. 

 

Dafür Frisch­käse und Butter mit einem Hand­rühr­gerät 2-3 Minuten glatt­rühren. Den Puder­zucker sieben und zusammen mit dem Zitronen­saft zur Frischkäse­masse geben. Das Frosting noch einmal 2-3 Minuten auf höchster Stufe luftig aufschlagen, in einen Spritz­beutel mit Stern­tülle füllen und auf den Muffins verteilen. 

 

Die kleinen Rübli­küchlein verschlossen im Kühl­schrank aufbewahren.


Nikola Schwarzer - Studie in süß

 

Hi, ich bin Nikola, wohne in Freiburg, habe Chemie studiert und liebe das Backen, Fotografieren und Schreiben. Auf dieser Seite hier gibt's deshalb von all meinen Leidenschaften ein bisschen etwas: Rezepte und Fotos von kleinen feinen Leckereien und dazu passendes, köstlich-wissenschaftliches Hintergrundwissen.

Folge mir auf Instagram!